Informationen über die Prüfungen

Für Studienbewerber wird die Feststellungsprüfung in Hoheit der HS Zittau/Görlitz durchgeführt. Gleichzeitig gelten die gesetzlichen Vorgaben der Feststellungsprüfungsverordnung (FSPVO) des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst vom 18. November 2011, die Bestimmungen der Studienkollegordnung der Hochschule Zittau/Görlitz (FH) vom 19.Mai 2003, die  Studienordnung zur Vorbereitung ausländischer Studenten auf die Feststellungsprüfung (KP01 des Privaten Studienkollegs Leipzig) vom 09.04.2004 und die Prüfungsordnung für Aufnahmetests und Feststellungsprüfungen (KP02 des Privaten Studienkollegs Leipzig) vom 01.01.2006.

Jeder Studienbewerber kann grundsätzlich nur zweimal eine Feststellungsprüfung absolvieren. Ein Studienbewerber kann intern und/oder extern zur Feststellungsprüfung antreten (Interner Prüfungsteilnehmer / Externer Prüfungsteilnehmer).

Bildung der Vornoten für Interne Prüfungsteilnehmer

Vornoten werden ausschließlich für Interne Prüfungsteilnehmer gebildet.

In Vorbereitung der Feststellungsprüfung erwerben die Studienbewerber/innen im Rahmen der Ausbildung Noten in den Fächern der Schwerpunktkurse. Die Vornoten werden aus dem arithmetischen Mittel der erteilten Leistungsbewertungen für jeden einzelnen Studienbewerber in jedem Fach gebildet.

Anmeldung und Zulassung zur Feststellungsprüfung

Für Interne Prüfungsteilnehmer sind die Vornoten das Entscheidungskriterium für die Zulassung zur FSP. Alle Vornoten werden der Prüfungskommission des Studienkollegs der HS ZiGr  übermittelt.  Die Übermittlung der Vornoten ist zugleich die Anmeldung der Studienbewerber für die Feststellungsprüfung. Die Prüfungskommission / Prüfungsausschuss prüft und bestätigt die Vornoten und trifft Entscheidungen zur Zulassung zu den schriftlichen Prüfungen. Es gelten alle weiteren Bestimmungen der FSPVO; §5.

Externe Prüfungsteilnehmer werden ohne Vornoten angemeldet.

Durchführung der Feststellungsprüfung und Ergebnisfeststellung

Die Durchführung und Ergebnisfeststellung der Feststellungsprüfung liegt in der Verantwortung der Prüfungskommission des Studienkollegs der HS Zittau/Görlitz.

Externe Prüfungsteilnehmer schreiben die schriftlichen Prüfungen in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Physik oder Betriebswirtschaft/Volkswirtschaft. Sie werden in allen Fächern mündlich geprüft.

Eine Wiederholung der Feststellungsprüfung wird entsprechend der Vorgaben der FSPVO §11 durchgeführt.

Zeugnis

Über die bestandene Feststellungsprüfung wird ein Zeugnis der Hochschule Zittau/Görlitz ausgestellt.

Feststellungsprüfung für den Schwerpunktkurs TI

Fach Prüfungsart Zeit
Deutsch schriftliche Prüfung 240 min
Mathematik schriftliche Prüfung 180 min
Physik schriftliche Prüfung 180 min

Die schriftlichen Prüfungen in diesen Fächern können durch eine mündliche Prüfung (30 min) ergänzt werden.
Mündliche Prüfungen finden in allen anderen Fächern des Schwerpunktkurses TI statt, wenn die Semesterleistungen zu keiner eindeutigen Endzensur führen. Jeder Prüfungsteilnehmer hat mindestens eine mündliche Prüfung zu absolvieren.

Feststellungsprüfung für den Schwerpunktkurs WW

Fach Prüfungsart Zeit
Deutsch schriftliche Prüfung 240 min
Mathematik schriftliche Prüfung 180 min
VWL/BWL schriftliche Prüfung 180 min

Die schriftlichen Prüfungen in diesen Fächern können durch eine mündliche Prüfung (30 min) ergänzt werden.
Mündliche Prüfungen finden in allen anderen Fächern des Schwerpunktkurses WW statt, wenn die Semesterleistungen zu keiner eindeutigen Endzensur führen. Jeder Prüfungsteilnehmer hat mindestens eine mündliche Prüfung zu absolvieren.